TCO begeistert auf dem Altstadtfest!

 

Nach einjähriger Pause wurde am vergangenen Wochenende das Obernburger Altstadtfest in einer neuen Ausführung wieder ins Leben gerufen. Mit dabei waren auch unsere Jungs und Mädels vom TC Obernburg. An dem von unseren Deko-Queens Carola, Heike R. und Heike K. entworfenem Stand gab es in der Obernburger Hitze knallbunte Slush-Ice und Daiquiris zu kaufen. Diese Eisgetränke sorgten bei sowohl Klein als auch Groß für Begeisterung. Außerdem wurden Nachos mit eigens kreierter Gewürzmischung und selbstgemachten Dips angeboten. Den ein oder anderen Kunden durfte man im Laufe des Wochenendes sogar mehrmals an unserem Stand begrüßen. Die herausragenden Getränke und die gute Laune an unserem Stand waren dafür ausschlaggebend, dass die Leute auch gerne mal etwas länger bei uns verharrten. Denn dank des engagierten Einsatzes unserer Mitglieder konnte auch zu Stoßzeiten trotz großen Stresses jeder Gast zufrieden gestellt und gute Laune verbreitet werden. Doch nicht nur die Getränke kamen gut bei den Obernburgern an. Immer wieder schnappten sich Kinder und Erwachsene die mitgebrachten Schläger und Bälle um mitten auf der Römerstraße ihr Können unter Beweis zu stellen.

 

Neben dem Verkauf ging es auch darum Werbung für den Tennissport in Obernburg und insbesondere für die anstehenden „Ombosch Open zu machen. Diese finden am 08. + 09. September statt und werden in Teams ausgetragen, die aus einem aktiven Tennisspieler und mehreren Nichtaktiven bestehen dürfen. Mehr dazu findet ihr unter Termine. Aber beeilt euch mit der Anmeldung, denn die ersten Teams stehen bereits fest!

 

 

Der gesamte Vorstand möchte sich an dieser Stelle nochmal herzlich bei allen Helfern und Unterstützern bedanken. Ein besonderer Dank geht an Kanaat vom Stopschild Obernburg.  


Ereignisreiche TCO Wochen im Juli!

 

TCO Herren verspielen Tabellenführung und Meisterschaft in Burgsinn

Im Juli ging es für die gesamte TCO Familie nicht nur temperaturtechnisch noch einmal richtig heiß her. Den Anfang machten unsere Herren, für die es am 01.07. beim damaligen Tabellenzweiten um die Vorentscheidung um die Meisterschaft in der Bezirksklasse 2 ging. Charakteristisch für diesen Spieltag waren bereits die ersten 3 Einzel. Nachdem Basti, Nicki und Sascha jeweils den ersten Satz zugunsten des TCO entscheiden konnten, war es am Ende nur Mr. Matchtiebreak der seinem Namen alle Ehre machen konnte und die Partie im Matchtiebreak für sich entschied. Nachdem sich Kev geschlagen geben musste und auch der Captain sein erstes Match der Saison im Matchtiebreak verlor, ruhte der letzte Funken Hoffnung auf den Gesamtsieg auf den breiten Schultern von Marco Ripperger.  Die gesamte Mannschaft fieberte neben dem Platz mit und sah wie Rippsi den Krimi für sich entschied und damit verhinderte, dass die Römerstädter schon nach den Einzeln die Heimreise antreten mussten.

In den Doppeln gab es für unsere Jungs nur noch die Option alles auf eine Karte zu setzen um gegen die eingespielten und starken Doppelpaare der Burgsinner eine Chance auf die erforderlichen 3 Matchpunkte zu haben. Dies jedoch gelang nicht und der TCO musste mit einer 7:2 Niederlage und vier verlorenen Match Tiebreaks sichtlich niedergeschlagen die lange Heimreise antreten.

Am letzten Spieltag konnte nur noch mit einem Sieg gegen die zu Beginn der Saison als Topfavorit gehandelten Großostheimer und einer gleichzeitigen Niederlage des TC Burgsinn beim Tabellenletzten aus Aschaffenburg das Wunder geschehen. Unsere Jungs meisterten ihre Aufgabe und erkämpften sich nach 4 gewonnenen Match Tiebreaks einen 6:3 Auswärtssieg. Da der TC Burgsinn seiner Favoritenrolle bei Poseidon Aschaffenburg jedoch gerecht wurde, bleibt nur noch die Gratulation zur verdienten Meisterschaft!

Doch auch die TCO Herren müssen nach dieser starken Saison nicht traurig sein und können stolz die Vizemeisterschaft feiern. Wir dürfen gespannt sein, wie stark sie in der kommenden Saison zurückkommen werden!

 

Damen verabschieden sich stark aus der Saison

Auch für unsere Mädels ging eine turbulente, vielleicht etwas zu kurze Saison, im Juli zu Ende. Nach dem Stotterstart präsentierten sich die TCO Damen in der zweiten Hälfte der Saison in einer sehr starken Form. Zwei der letzten drei Spiele konnten die Römerstädterinnen für sich entscheiden. Obwohl es nach dem starken Sieg gegen Karlstadt mit der Niederlage gegen Weilbach Weckbach nochmal ein kleiner Dämpfer gab, mobilisierte das Team um Svenja BREUNIG im letzten Spiel gegen den TC Kleinwallstadt noch einmal alle Kräfte und sammelte mit einem 5:4 Heimsieg den zweiten Triumph der Saison ein. Mit einem Punkteverhältnis von 4:8 verpassten unsere Mädels nur aufgrund der etwas schlechteren Matchpunktebilanz den sicher zum Klassenverbleib ausreichenden 5. Tabellenplatz und schließen die Saison auf Rang 6 ab.

Die zum Ende der Saison ansteigende Formkurve stimmt uns alle zuversichtlich für die kommende Saison, in der unsere Mädels wieder angreifen und zeigen wollen, dass sie zurecht in der Bezirksklasse 1 spielen!

 

TCO Pärchen sorgt für Saisonhighlight abseits des Platzes

An dieser Stelle müssen auch die Geschehnisse abseits des Tennisplatzes thematisiert werden. Unser TCO Pärchen Basti Breunig und Svenja Breunig (geb. Ripperger) sind den Bund der Ehe eingegangen und haben sich am 14.07. in der Obernburger Kochsmühle das Ja-Wort gegeben. Natürlich erhielten sie dabei Unterstützung von der TCO Familie.

Wir gratulieren hiermit dem Brautpaar ganz herzlich und hoffen, dass die Liebe zueinander genau so groß ist wie die zum TCO 😉

 

TCO mit perfektem Auftritt bei TCB Open

Am vergangenen Wochenende war es mal wieder Zeit für die traditionell von den Spielern des TCO gut besuchten TCB Open in Bürgstadt. Bei dem Wochenendturnier, das im K.O.-Modus ausgetragen wird, stellte der Tennisclub Obernburg einmal mehr, nach dem Veranstalter TC Bürgstadt, die zweitmeisten Teilnehmer aller Konkurrenzen. 4 Damen und 4 Herren vertraten unsere Farben in Bürgstadt, und so viel sei gesagt: Sie machten dem TCO alle Ehre. Schon die ersten Partien sollten es mit 2 reinen Obernburger Duellen in sich haben. Bei den Damen setzte sich Carolin gegen Viola durch und bei den Herren behielt Nicki im Vater-Sohn-Duell gegen Michael die Oberhand. Auch Svenja, Alex, Toto und Paddy konnten ihre Erstrunden - Spiele problemlos überstehen und somit ins Halbfinale einziehen. Weiter ging es für unsere TCOler am Sonntag in aller Frühe. In der B-Runde der Herren konnte Dr.Tennis locker mit 6:1 6:0 sein Halbfinale gewinnen. In der B-Runde der Damen machte Viola mit dem identischen Ergebnis ihren Finaleinzug perfekt. In den Halbfinals der A Runde kam es bei Herren und Damen erneut zu vereinsinternen Duellen: Caro ging aus dem Marathon Match gegen Alex am Ende siegreich hervor und stand somit im Finale gegen Svenja, die ihr Halbfinale souverän mit 6:3 6:1 gewann. Bei den Herren setzte sich Paddy in einem heißen Fight letztendlich im MTB gegen Toto durch und stand somit ebenso wie Nicki, der sein Halbfinale deutlich gewann, im Finale der TCB Open. Den ersten Titel für den TCO machte Dr. Tennis klar, indem er das B-Runden Finale nach starkem Beginn und trotz konditioneller Probleme am Ende denkbar knapp im MTB gewinnen konnte. Der nächste sollte nicht lange auf sich warten lassen: Im A-Runden Finale der Damen gelang Caro in einem ganz engen Match ein 7:5 6:4 Sieg gegen Svenja. Im A-Runden Finale der Herren setzte sich Nicki in einem (zumindest im 2. Satz) attraktiven Spiel gegen Kollege Paddy mit 6:4 6:4 durch und sorgte für den 3. Titel des Turniers. Nun verfolgten alle gebannt das B-Runden Finale der Damen und sahen dort, wie Viola auch das 4. Finale mit TCO-beteiligung für sich entscheiden konnte. Damit schafften es unsere Jungs und Mädels alle Finals ihrer Konkurrenzen zu gewinnen und damit 4 Titel mit nach Hause in die Römerstadt zu bringen. Bemerkenswert ist zudem, dass kein TCO Akteur eine Niederlage gegen Spieler oder Spielerinnen aus anderen Vereinen hinnehmen musste.

 

 

Weiter geht es für die TCO Mitglieder am 04. + 05.08. auf dem Obernburger Altstadtfest, bei dem wir uns auf jeden Besucher an unserem Stand freuen. 


Auswärtssieg in Karlstadt! – TCO Damen besiegen Doppel-Fluch

 

Am frühen Morgen des 24.06.18 machten sich unsere Damen – mit noch kratziger Stimme vom spektakulären Sieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Vorabend – auf den Weg zum vorletzten Auswärtsspiel der Saison gegen den TSV Karlstadt. Der schier endlose Weg über die Berge und durch die Täler des Main-Spessart-Kreises sollte das Team nicht vom gesetzten Ziel ablenken: Wir waren Gruppenvorletzter und wollten dies nicht bleiben!

  

Angekommen in Karlstadt begann sofort die erste Einzelrunde wie gewohnt mit den Spielerinnen Mareike (2), Laura (4) und Nadine (6). Laura machte kurzen Prozess und gewann ohne lang zu fackeln den ersten Punkt für den TCO. Trotz anfänglicher Nervosität und Zitterhand holte auch unsere Nummer 2 das zweite Einzel nach Hause. Nachdem Nadine den ersten Satz verloren hatte, biss sie im zweiten Satz kräftig die Zähne zusammen und konnte durch eine starke kämpferische Leistung den Match-Tiebreak erreichen. Leider musste sie den Punkt letztendlich doch knapp abgeben.

In der zweiten Runde standen nun also unsere Nummer 1, Natalie, Svenja (3) und Julia (5) auf den Plätzen. Ohne Probleme holte unsere Mannschaftskapitänin Svenja den dritten Punkt für Obernburg. Leider mussten Natalie und Julia den Sieg an den TSV Karlstadt trotz einer super Leistung und wahnsinnig nervenauftreibender und anstrengender Ballwechsel abgeben. Besonders Natalies Netzspiel und Julias Laufstärke fielen dabei ins Auge.

 

Somit stand es nach den Einzeln 3:3.

Vor allem nach der unglücklichen Doppelleistung im ersten Saison-Spiel kam jetzt natürlich die Frage auf: Würde es unseren Damen gelingen den Doppelfluch zu besiegen und die zwei letzten nötigen Punkte für den ersten Saisonsieg einzufahren?

Nach eingehender taktischer Besprechung, entschied sich unsere Mannschaft dazu, auf ihr Bauchgefühl zu hören und schickte somit die Doppel Mareike und Natalie, Svenja und Julia und Nadine und Laura ins Rennen. Von überall in Franken wurde nun mitgefiebert und auf das unglaubliche gehofft.

Und die Damen lieferten ab!

Mit kleineren (unbedeutenden) Schwierigkeiten und unheimlich großer Motivation und großem Kampfgeist siegten unsere Mädels in allen drei Doppeln und holten daher den ersten Sieg der Saison mit einem Punktestand von 6:3. 

  

 

Wir bedanken uns beim TSV Karlstadt für die Gastfreundschaft und den schönen Spieltag und greifen im nächsten Spiel am 01.07.18 gegen den TC Weilbach-Weckbach wieder mit voller Kraft an.

 

Am besten lässt sich die Stimmung nach dem Spiel wohl hiermit ausdrücken:



Heimserie ausgebaut! – TCO weiter ungeschlagen

 

Im letzten Heimspiel der Saison konnten unsere Herren einen starken 8:1 Sieg gegen Poseidon Aschaffenburg einfahren und bleiben damit die 6. Saison in Folge zuhause ungeschlagen! Bei perfektem Tenniswetter und guten Platzbedingungen ließ unsere Mannschaft von Beginn an keine Zweifel daran aufkommen, dass es für die Gäste aus Aschaffenburg an diesem Tag nichts zu holen gab.

 

Ausnahmsweise wurde dieses Mal auf Grund des WM Spiels Deutschland gegen Mexiko direkt auf vier Plätzen begonnen – und unsere Jungs legten los wie die Feuerwehr. Während auf den anderen 3 Plätzen gerade der erste Satz zu Ende gegangen war, hatte Basti seinen Gegner schon erbarmungslos mit 6:0 6:0 vom Platz geschickt. Mit einer konzentrierten Leistung und einem harten Aufschlag als Waffe ließ er seinem Gegenüber nicht den Hauch einer Chance. Während Basti sich also schon über das Buffet hermachen konnte ging es bei den Brüdern Sascha und Nicki schon enger zur Sache. Nach anfänglichem 0:3 Rückstand gelang es Nicki, seinem mit „Serve and Volley“ agierenden Gegner, durch gefühlvolle Lobs den Zahn zu ziehen und mit einem 7:5 6:2 seinen ersten 2-Satz Sieg in dieser Saison einzutüten. Auf Platz 1 konnte Sascha zeitgleich ebenfalls nach verhaltenem Beginn über eine 5:4 Führung das Spiel drehen und letztendlich zu einem souveränen Sieg marschieren: ebenfalls 7:5 6:2. Im 4. Einzel musste „Kev Kev“ nach einem sehr starken ersten Satz und nach vergebenen Matchbällen den zweiten Satz knapp im Tie Break abgeben. Im anschließenden Matchtiebreak machte sich schließlich der anstrengende Spielverlauf bemerkbar, sodass am Ende ein paar Fehler zu viel das Spiel zu Gunsten der Aschaffenburger entschieden. Mit einer 3:1 Führung konnten Paddy und Marcel dennoch guten Mutes in die verbliebenen Einzel gehen und im Optimalfall schon für die Entscheidung sorgen. Paddy ließ sich auch nicht lange bitten und ließ ähnlich wie Basti seinem Gegner überhaupt keine Chance: 6:1 6:1. Mannschaftsführer Marcel hatte gegen den unkonventionell aber unglaublich laufstark auftretenden Poseidon – Einser währenddessen alle Hände voll zu tun. Nach einem hart umkämpften ersten Satz ließ er aber nichts anbrennen und gewann wie schon die beiden anderen Klemms vor ihm mit 7:5 6:2.

 

Mit einer 5:1 Führung und dem damit verbundenen sichern Heimsieg ging es nach kurzer Pause in die Doppel. Während Marcel und Kevin keine Probleme mit ihren Gegnern hatten und schnell 6:0 6:3 gewannen, mussten Basti und Paddy den ersten Satz überraschend deutlich mit 1:6 abgeben. Auch wenn der Gesamtsieg schon feststand, zeigten die beide eine tolle Moral und entschieden das Match noch für sich. Im letzten Doppel konnte der in den letzten Jahren so zuverlässige Edeljoker „Dr. Tennis“ Michael in seinem Saisondebut zusammen mit Sohnemann Sascha die Erfolgsformel für einen weiteren Sieg finden und mit einem 7:5 6:3 den 8:1 Endstand besiegeln. Er ersetzte seinen älteren Sprössling Nicki, der wie schon die angeschlagenen Rippsi und Toto, leider nicht fit genug für das Doppel war.

 

 

Somit gehen unsere Männer mit 8:0 Punkten als Tabellenführer in ein spielfreies Wochenende, bevor sie dann am 1.7. die weite Reise zum ebenfalls ungeschlagenen TC Burgsinn antreten. Wieder einmal gilt ein Besonderer Dank den zahlreichen TCO Fans, mit denen unsere Jungs später noch bei einem gemütlichen Grillabend in Peters Garten das WM Spiel verfolgten - und den Gästen vom SSKC Pos Aschaffenburg, die für einen sportlich fairen Wettkampf sorgten.

 

Impressionen vom Spieltag gibts in unserer Galerie!

 

 

 


5:4 gegen Kleinostheim – Nervenkitzel beim nächsten Heimsieg!

 

Der vergangene Sonntag brachte nach vierwöchiger Spielpause den dritten Sieg im dritten Spiel für unsere Jungs. Doch so viel sei gesagt, das Match war nichts für schwache Nerven!

 

Unter den Augen zahlreicher Zuschauer und der TCO Trainerlegende Petr Hein lieferten sich die Akteure auf den Plätzen packende Duelle. Während sich unsere Nummer 2 relativ souverän mit 6:1 und 6:4 durchsetzen konnte, mussten sich Basti in seinem ersten Saisonspiel im Matchtiebreak und Paddy, trotz großer Steigerung im zweiten Satz, knapp geschlagen geben. Somit stand es nach 3 gespielten Matches 2:1 für die Gegner aus Kleinostheim.

 

Was in den übrigen drei Einzeln folgte, ist an Dramatik kaum zu überbieten. Das Obernburger Elite Doppel Marcel und Nicki Klemm starteten hervorragend in ihre Einzel und konnten beide schnell den ersten Satz mit 6:3 bzw. 6:0 für sich verbuchen. Zeitgleich lieferte sich „Rippsi“ in der sengenden Hitze auf Platz 5 vom ersten Ballwechsel an einen harten Kampf mit dem leicht angeschlagenen Gegner aus Kleinostheim. Nach taktischen Umstellungen wechselte auf allen 3 Plätzen das Momentum: Bei 30 Grad hieß es also Mal wieder Entscheidung durch Matchtiebreak. Nach 3 abgewehrten Matchbällen machte Nicki seinem Ruf als "Mr. Matchtierbreak" wieder einmal alle Ehre und verwandelte seinen ersten Matchball nervenstark per Netzroller. Wenig später konnte Marco zunächst einen Matchball spektakulär abwehren, bevor er sich dann doch mit 9:11 geschlagen geben musste. Nicht weniger spannend war es bei unserem Kapitän, der mit vollem Körpereinsatz und trotz Sturz den extrem wichtigen Matchpunkt für die Römerstädter einfahren konnte. Zwischenstand nach den Einzeln 3:3.

 

Nach intensiver Besprechung der Doppelaufstellung inklusive Beratung von Taktikfuchs Toto hofften unsere Jungs das richtige Rezept für die 2 benötigten Doppelsiege gefunden zu haben. Noch bevor die restlichen Matches überhaupt begonnen hatten, lag das eingespielte Erfolgsduo Rippsi und Paddy bereits mit 5:0 in Führung.  Auch im 2er Doppel gingen Basti und Sascha im ersten Satz schnell mit 4:1 in Führung und entschieden den Satz mit 6:1 für sich. Zur gleichen Zeit verlor das erfolgsverwöhnte Doppel Marcel und Nicki den ersten Satz in einem ansehnlichen Schlagabtausch an das starke 1er Doppel des TC Kleinostheim. Zum Glück konnte auf den anderen beiden Plätzen auch der zweite Satz zugunsten des TCO entschieden werden, sodass der Matchtiebreak auf Platz 1 nicht mehr spielentscheidend war. Trotz feststehendem Sieg für den TCO, kämpften beide Doppel bis zum Ende auf hohem Niveau, wobei sich der TC Kleinostheim am Ende nicht unverdient mit 11:9 im Matchtiebreak durchsetzen konnte.

 

Mit dem hart erkämpften 5:4 Sieg konnte der TCO die Tabellenspitze gegen die punkt- und matchpunktgleichen Herren aus Burgsinn, die etwas überraschend einen Erfolg gegen Großostheim feierten, verteidigen. Die Motivation und der Erfolgshunger sind weiterhin groß und das gut eingespielte Team freut sich bereits auf die nächste Aufgabe im letzten Heimspiel der Saison am kommenden Sonntag (17.6.) gegen Poseidon Aschaffenburg.

 

 

Großer Dank gebührt wieder den zahlreich erschienenen TCO Fans, die die Heimarena wieder einmal zur uneinnehmbaren Festung gemacht haben. Danke auch an Werner für ein wie gewohnt köstliches Essen und an unsere Gäste aus Kleinostheim für einen extrem spannenden und fairen Wettkampf.

 

Die Bilder gibts wie gewohnt in unserer Galerie.

 

 

 


7:2 gegen Kahl - TCO baut Heimserie aus!

 

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt in Goldbach stand nur vier Tage später das erste Heimspiel der Saison an. Gegen die 2. Herrenmannschaft vom TK Kahl gab es demnach nur eine Devise: Das Heimspiel gewinnen und damit die 2 Auswärtspunkte vergolden. Wie schon zuletzt liefen die TCO Herren auch dieses Mal wieder mit der nominell besten Mannschaft auf, um ihre unglaubliche Serie auf den heimischen Plätzen (ungeschlagen seit 2012) weiter auszubauen.

 

Punkt 10 Uhr hieß es am Vatertag also Matchbeginn statt Weißwurstfrühstück und Bollerwagentour. Nachdem Marco „Rippsi“ Ripperger das 6er Einzel souverän für sich entschied, konnten „Mr. Matchtiebreak“ Nicki Klemm und Sascha Klemm mit weiteren Siegen bereits früh die Weichen für den ersten Heimerfolg der Saison stellen – Stand jetzt: 3:0. Nach einem ungefährdeten Sieg von Paddy Gunold in der Wüste von Platz 5 und einer deutlichen Niederlage im 3er Einzel fehlte nur noch ein gewonnenes Match zum Gesamtsieg. Diesen konnte unsere Nummer 1, Marcel Klemm, der krankheitsbedingt ziemlich angeschlagen in sein Match ging, nach hartem Kampf letztendlich in einem weiteren Matchtiebreak auch direkt klarmachen.

 

Damit war die Messe nach 5 gewonnen Einzeln bereits gelesen und der TK Kahl konnte nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Unser TCO verzichtete im Doppel auf den angeschlagenen Mannschaftsführer. Dadurch feierte Thorsten „Toto“ Grein sein Debüt bei den Obernburger Herren. Auch wenn das Spiel schon entschieden, und der ein oder andere Spieler in Gedanken vielleicht schon bei Werners Grillteller war, konnten in den 3 verbleibenden Doppeln 2 weitere Siege verbucht werden. Damit stand am Ende ein hochverdientes 7:2 für unsere Jungs und die imposante Heimserie bleibt weiterhin bestehen.

 

 

Nun heißt es für unsere TCO Herren erst einmal durchzuatmen und die nächsten Wochen im Training weiter hart zu arbeiten um dann im nächsten Spiel am 10.6. zuhause gegen den TC Kleinostheim einen weiteren Heimsieg einfahren zu können. Vielen Dank auch heute wieder an die trotz Feiertag und wechselhaftem Wetter zahlreich erschienen Zuschauer, an den TK Kahl für einen durchwegs fairen Tennistag und an Werner, für das wie immer köstliche Essen nach dem Spiel.

 

Die Bilder zum Spieltag gibts wie gewohnt in unserer Galerie.

 

 

 


Saisonauftakt auf heimischem Boden – Das Doppel-Dilemma der Damen

 

Auch die Damenmannschaft des TCO (gleich den Herren) trat am 06.05.18 bei strahlendem Sonnenschein gegen den TC 73 Goldbach zum ersten Spiel der Saison an. Mit dem Heim-Vorteil im Rücken war die Motivation groß das legendäre „Goldbach-Double“ einzufahren, von dem in TCO Kreisen schon geträumt wurde. Nach 4 heißen Stunden stand die vielversprechende Einzelbilanz von 4:2 fest. Gleich zwei der TCO Damen haben hart gekämpft und konnten durch Nervenstärke und Willensleistungen die beiden Punkte in letzter Sekunde und im dritten Satz für den TCO einfahren. Auch die anderen beiden Siegerinnen spielten stark auf und krönten ihr Leistungen mit wertvollen Punkten für das diesjährige LK-Race. Nun galt es also mindestens ein Doppel zu gewinnen, um den Sieg klar zu machen und die 2 Punkte in Obernburg zu behalten. Wer unsere Damen kennt, weiß jedoch, dass das zwar machbar klingt, aber schon oft zur unüberwindbaren Hürde wurde. So auch am vergangenen Sonntag: Trotz eingehender taktischer Besprechung und allergrößter Anstrengung gelang kein Doppel-Sieg und die Damen mussten den zum Greifen nahen Sieg an Goldbach abtreten.

 

Unsere Mädels haben vor allem in den Einzeln eine für den restlichen Saisonverlauf vielversprechende Leistung gezeigt und blicken nun dem nächsten Spiel dieser Saison am 13.05.18 gegen den TC Schönbusch (Heimspiel) entgegen. Trotz großer Außenseiterrolle wollen unserer Mädels mit zunehmender Übung, technischer Sicherheit und einer grenzenlosen Motivation gegen die starken Aschaffenburger Damen etwas mitnehmen. Hierzu benötigen sie wieder eure Unterstützung! 

 

Wir danken den Damen aus Goldbach für einen fairen und spannenden Spieltag und allen TCO-Fans für die Unterstützung auf unserer Anlage!

 

 

 


Auftaktsieg in Goldbach - Die TCO Herren lassen trotz großer Hitze nichts anbrennen!

 

Zum ersten Spiel dieser Saison traten unsere Jungs bei perfektem Tenniswetter die Fahrt nach Goldbach an. Dort trafen sie mit dem TC 73 Goldbach auf einen Gegner, dem laut Obernburger Chefanalytiker - und Nummer 2 - Sascha Klemm, in dieser Saison einiges zuzutrauen ist. Nahezu in Bestbesetzung antretend zeigten die Goldbacher Herren direkt, dass sie dieser Prognose gerecht werden wolten. Doch auch der TCO reiste in nomineller Bestbesetzung zum ersten Auftritt der Saison. Dies unterstrich noch einmal die Bedeutung eines Auftaktsieges für beide Mannschaften.

 

Nach bayerischer Tennis Tradition begannen die Nummern 2, 4 und 6 der jeweiligen Vereine: Sascha und Nicki Klemm konnten nach hartem Kampf jeweils im Matchtiebreak die ersten beiden Punkte klar machen. Die Brüder zeigten einmal mehr, warum der TCO in Fachkreisen auch als TCMatchtiebreak bekannt ist. Nach einer Niederlage im 6er Einzel begannen nun die restlichen Partien. Hier zeigte unser Mannschaftsführer im Duell der 1er seine ganze Klasse und ließ dem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Die Gunolo-Brüder an 3 und 5 beendeten die Einzelrunde mit einem weiteren Sieg und der zweiten Niederlage des Tages. Mit einem komfortablen 4:2 im Rücken gingen die Männer aus der Römerstadt selbstbewusst in die Doppel. Der eine benötigte Doppelgewinn konnte schnell eingefahren werden und kurz darauf sogar noch um einen weiteren erhöht werden. So stand unter dem Strich ein souveräner 6:3 Auswärtssieg für den TCO und damit die ersten beiden wichtigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt!

An dieser Stelle vielen Dank an die zahlreich mitgereisten TCO Fans für ihre Unterstützung und an den TC 73 Goldbach für die Gasfreundschaft. 

 

Aufgrund der englischen Woche werden unsere Jungs bereits am Donnerstag wieder im Einsatz sein. Dann geht es auf heimischer Anlage gegen den Topfavoriten der Liga - den Tennisklub Kahl!

 

Bilder vom ersten Saisonspiel unserer Jungs gibt es hier

 

 

 


TCO Herren in starker Frühform beim höherklassigen TC Kleinwallstadt!

 

Am vergangenen Sonntag, den 29.04.2018, ging es für unsere Herren nicht nur in die heiße Phase der Saisonvorbereitung, sondern auch zum Freundschaftsspiel gegen die Jungs vom TC Kleinwallstadt. Letztere schafften in der vergangenen Saison den verdienten Aufstieg in die Bezirksklasse 1 und wollen sich nun dort etablieren. Bei perfekten Platzbedingungen und 20°C Außentemperatur präsentierten sich die Römerstädter auf der Kleinwallstädter Tennisanlage vor allem in den Einzeln in starker Frühform und entschieden fünf der sechs Partien für sich. Im Doppel jedoch zeigten die ersatzgeschwächten Spieler vom TCK, warum sie letztes Jahr aufgestiegen sind und erteilten unseren Jungs eine kleine Lehrstunde in Sachen Taktik und Volleyspiel. Unter dem Strich stand ein knapper 5:4 Sieg - nach neuer Zählweise - für unseren TCO auf dem Spielberichtsbogen. Nach dem Spiel blickten die beiden Mannschaften bei dem ein oder anderen Kaltgetränk gemeinsam auf die kommenden Gegner.

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an den TC Kleinwallstadt für die Gastfreundschaft und viel Erfolg bei der Mission Klassenerhalt in der kommenden Saison!

 

 

Für unsere Jungs heißt es am kommenden Sonntag, den 06.05.2018, beim Aufstiegsaspiranten TC 73 Goldbach erfolgreich in die Saison zu starten, und die Weichen für eine erfolgreiche Saison zu stellen. Am gleichen Tag wollen unsere Mädels vor heimischer Kulisse, ebenfalls gegen den TC 73 Goldbach, den ersten Heimsieg einfahren. Hierzu brauchen sie eure Unterstützung!