5:4 gegen Kleinostheim – Nervenkitzel beim nächsten Heimsieg!

 

Der vergangene Sonntag brachte nach vierwöchiger Spielpause den dritten Sieg im dritten Spiel für unsere Jungs. Doch so viel sei gesagt, das Match war nichts für schwache Nerven!

 

Unter den Augen zahlreicher Zuschauer und der TCO Trainerlegende Petr Hein lieferten sich die Akteure auf den Plätzen packende Duelle. Während sich unsere Nummer 2 relativ souverän mit 6:1 und 6:4 durchsetzen konnte, mussten sich Basti in seinem ersten Saisonspiel im Matchtiebreak und Paddy, trotz großer Steigerung im zweiten Satz, knapp geschlagen geben. Somit stand es nach 3 gespielten Matches 2:1 für die Gegner aus Kleinostheim.

 

Was in den übrigen drei Einzeln folgte, ist an Dramatik kaum zu überbieten. Das Obernburger Elite Doppel Marcel und Nicki Klemm starteten hervorragend in ihre Einzel und konnten beide schnell den ersten Satz mit 6:3 bzw. 6:0 für sich verbuchen. Zeitgleich lieferte sich „Rippsi“ in der sengenden Hitze auf Platz 5 vom ersten Ballwechsel an einen harten Kampf mit dem leicht angeschlagenen Gegner aus Kleinostheim. Nach taktischen Umstellungen wechselte auf allen 3 Plätzen das Momentum: Bei 30 Grad hieß es also Mal wieder Entscheidung durch Matchtiebreak. Nach 3 abgewehrten Matchbällen machte Nicki seinem Ruf als "Mr. Matchtierbreak" wieder einmal alle Ehre und verwandelte seinen ersten Matchball nervenstark per Netzroller. Wenig später konnte Marco zunächst einen Matchball spektakulär abwehren, bevor er sich dann doch mit 9:11 geschlagen geben musste. Nicht weniger spannend war es bei unserem Kapitän, der mit vollem Körpereinsatz und trotz Sturz den extrem wichtigen Matchpunkt für die Römerstädter einfahren konnte. Zwischenstand nach den Einzeln 3:3.

 

Nach intensiver Besprechung der Doppelaufstellung inklusive Beratung von Taktikfuchs Toto hofften unsere Jungs das richtige Rezept für die 2 benötigten Doppelsiege gefunden zu haben. Noch bevor die restlichen Matches überhaupt begonnen hatten, lag das eingespielte Erfolgsduo Rippsi und Paddy bereits mit 5:0 in Führung.  Auch im 2er Doppel gingen Basti und Sascha im ersten Satz schnell mit 4:1 in Führung und entschieden den Satz mit 6:1 für sich. Zur gleichen Zeit verlor das erfolgsverwöhnte Doppel Marcel und Nicki den ersten Satz in einem ansehnlichen Schlagabtausch an das starke 1er Doppel des TC Kleinostheim. Zum Glück konnte auf den anderen beiden Plätzen auch der zweite Satz zugunsten des TCO entschieden werden, sodass der Matchtiebreak auf Platz 1 nicht mehr spielentscheidend war. Trotz feststehendem Sieg für den TCO, kämpften beide Doppel bis zum Ende auf hohem Niveau, wobei sich der TC Kleinostheim am Ende nicht unverdient mit 11:9 im Matchtiebreak durchsetzen konnte.

 

Mit dem hart erkämpften 5:4 Sieg konnte der TCO die Tabellenspitze gegen die punkt- und matchpunktgleichen Herren aus Burgsinn, die etwas überraschend einen Erfolg gegen Großostheim feierten, verteidigen. Die Motivation und der Erfolgshunger sind weiterhin groß und das gut eingespielte Team freut sich bereits auf die nächste Aufgabe im letzten Heimspiel der Saison am kommenden Sonntag (17.6.) gegen Poseidon Aschaffenburg.

 

 

Großer Dank gebührt wieder den zahlreich erschienenen TCO Fans, die die Heimarena wieder einmal zur uneinnehmbaren Festung gemacht haben. Danke auch an Werner für ein wie gewohnt köstliches Essen und an unsere Gäste aus Kleinostheim für einen extrem spannenden und fairen Wettkampf.

 

Die Bilder gibts wie gewohnt in unserer Galerie.

 

 

 


7:2 gegen Kahl - TCO baut Heimserie aus!

 

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt in Goldbach stand nur vier Tage später das erste Heimspiel der Saison an. Gegen die 2. Herrenmannschaft vom TK Kahl gab es demnach nur eine Devise: Das Heimspiel gewinnen und damit die 2 Auswärtspunkte vergolden. Wie schon zuletzt liefen die TCO Herren auch dieses Mal wieder mit der nominell besten Mannschaft auf, um ihre unglaubliche Serie auf den heimischen Plätzen (ungeschlagen seit 2012) weiter auszubauen.

 

Punkt 10 Uhr hieß es am Vatertag also Matchbeginn statt Weißwurstfrühstück und Bollerwagentour. Nachdem Marco „Rippsi“ Ripperger das 6er Einzel souverän für sich entschied, konnten „Mr. Matchtiebreak“ Nicki Klemm und Sascha Klemm mit weiteren Siegen bereits früh die Weichen für den ersten Heimerfolg der Saison stellen – Stand jetzt: 3:0. Nach einem ungefährdeten Sieg von Paddy Gunold in der Wüste von Platz 5 und einer deutlichen Niederlage im 3er Einzel fehlte nur noch ein gewonnenes Match zum Gesamtsieg. Diesen konnte unsere Nummer 1, Marcel Klemm, der krankheitsbedingt ziemlich angeschlagen in sein Match ging, nach hartem Kampf letztendlich in einem weiteren Matchtiebreak auch direkt klarmachen.

 

Damit war die Messe nach 5 gewonnen Einzeln bereits gelesen und der TK Kahl konnte nur noch Ergebniskosmetik betreiben. Unser TCO verzichtete im Doppel auf den angeschlagenen Mannschaftsführer. Dadurch feierte Thorsten „Toto“ Grein sein Debüt bei den Obernburger Herren. Auch wenn das Spiel schon entschieden, und der ein oder andere Spieler in Gedanken vielleicht schon bei Werners Grillteller war, konnten in den 3 verbleibenden Doppeln 2 weitere Siege verbucht werden. Damit stand am Ende ein hochverdientes 7:2 für unsere Jungs und die imposante Heimserie bleibt weiterhin bestehen.

 

 

Nun heißt es für unsere TCO Herren erst einmal durchzuatmen und die nächsten Wochen im Training weiter hart zu arbeiten um dann im nächsten Spiel am 10.6. zuhause gegen den TC Kleinostheim einen weiteren Heimsieg einfahren zu können. Vielen Dank auch heute wieder an die trotz Feiertag und wechselhaftem Wetter zahlreich erschienen Zuschauer, an den TK Kahl für einen durchwegs fairen Tennistag und an Werner, für das wie immer köstliche Essen nach dem Spiel.

 

Die Bilder zum Spieltag gibts wie gewohnt in unserer Galerie.

 

 

 


Saisonauftakt auf heimischem Boden – Das Doppel-Dilemma der Damen

 

Auch die Damenmannschaft des TCO (gleich den Herren) trat am 06.05.18 bei strahlendem Sonnenschein gegen den TC 73 Goldbach zum ersten Spiel der Saison an. Mit dem Heim-Vorteil im Rücken war die Motivation groß das legendäre „Goldbach-Double“ einzufahren, von dem in TCO Kreisen schon geträumt wurde. Nach 4 heißen Stunden stand die vielversprechende Einzelbilanz von 4:2 fest. Gleich zwei der TCO Damen haben hart gekämpft und konnten durch Nervenstärke und Willensleistungen die beiden Punkte in letzter Sekunde und im dritten Satz für den TCO einfahren. Auch die anderen beiden Siegerinnen spielten stark auf und krönten ihr Leistungen mit wertvollen Punkten für das diesjährige LK-Race. Nun galt es also mindestens ein Doppel zu gewinnen, um den Sieg klar zu machen und die 2 Punkte in Obernburg zu behalten. Wer unsere Damen kennt, weiß jedoch, dass das zwar machbar klingt, aber schon oft zur unüberwindbaren Hürde wurde. So auch am vergangenen Sonntag: Trotz eingehender taktischer Besprechung und allergrößter Anstrengung gelang kein Doppel-Sieg und die Damen mussten den zum Greifen nahen Sieg an Goldbach abtreten.

 

Unsere Mädels haben vor allem in den Einzeln eine für den restlichen Saisonverlauf vielversprechende Leistung gezeigt und blicken nun dem nächsten Spiel dieser Saison am 13.05.18 gegen den TC Schönbusch (Heimspiel) entgegen. Trotz großer Außenseiterrolle wollen unserer Mädels mit zunehmender Übung, technischer Sicherheit und einer grenzenlosen Motivation gegen die starken Aschaffenburger Damen etwas mitnehmen. Hierzu benötigen sie wieder eure Unterstützung! 

 

Wir danken den Damen aus Goldbach für einen fairen und spannenden Spieltag und allen TCO-Fans für die Unterstützung auf unserer Anlage!

 

 

 


Auftaktsieg in Goldbach - Die TCO Herren lassen trotz großer Hitze nichts anbrennen!

 

Zum ersten Spiel dieser Saison traten unsere Jungs bei perfektem Tenniswetter die Fahrt nach Goldbach an. Dort trafen sie mit dem TC 73 Goldbach auf einen Gegner, dem laut Obernburger Chefanalytiker - und Nummer 2 - Sascha Klemm, in dieser Saison einiges zuzutrauen ist. Nahezu in Bestbesetzung antretend zeigten die Goldbacher Herren direkt, dass sie dieser Prognose gerecht werden wolten. Doch auch der TCO reiste in nomineller Bestbesetzung zum ersten Auftritt der Saison. Dies unterstrich noch einmal die Bedeutung eines Auftaktsieges für beide Mannschaften.

 

Nach bayerischer Tennis Tradition begannen die Nummern 2, 4 und 6 der jeweiligen Vereine: Sascha und Nicki Klemm konnten nach hartem Kampf jeweils im Matchtiebreak die ersten beiden Punkte klar machen. Die Brüder zeigten einmal mehr, warum der TCO in Fachkreisen auch als TCMatchtiebreak bekannt ist. Nach einer Niederlage im 6er Einzel begannen nun die restlichen Partien. Hier zeigte unser Mannschaftsführer im Duell der 1er seine ganze Klasse und ließ dem Gegner nicht den Hauch einer Chance. Die Gunolo-Brüder an 3 und 5 beendeten die Einzelrunde mit einem weiteren Sieg und der zweiten Niederlage des Tages. Mit einem komfortablen 4:2 im Rücken gingen die Männer aus der Römerstadt selbstbewusst in die Doppel. Der eine benötigte Doppelgewinn konnte schnell eingefahren werden und kurz darauf sogar noch um einen weiteren erhöht werden. So stand unter dem Strich ein souveräner 6:3 Auswärtssieg für den TCO und damit die ersten beiden wichtigen Punkte im Kampf um den Klassenerhalt!

An dieser Stelle vielen Dank an die zahlreich mitgereisten TCO Fans für ihre Unterstützung und an den TC 73 Goldbach für die Gasfreundschaft. 

 

Aufgrund der englischen Woche werden unsere Jungs bereits am Donnerstag wieder im Einsatz sein. Dann geht es auf heimischer Anlage gegen den Topfavoriten der Liga - den Tennisklub Kahl!

 

Bilder vom ersten Saisonspiel unserer Jungs gibt es hier

 

 

 


TCO Herren in starker Frühform beim höherklassigen TC Kleinwallstadt!

 

Am vergangenen Sonntag, den 29.04.2018, ging es für unsere Herren nicht nur in die heiße Phase der Saisonvorbereitung, sondern auch zum Freundschaftsspiel gegen die Jungs vom TC Kleinwallstadt. Letztere schafften in der vergangenen Saison den verdienten Aufstieg in die Bezirksklasse 1 und wollen sich nun dort etablieren. Bei perfekten Platzbedingungen und 20°C Außentemperatur präsentierten sich die Römerstädter auf der Kleinwallstädter Tennisanlage vor allem in den Einzeln in starker Frühform und entschieden fünf der sechs Partien für sich. Im Doppel jedoch zeigten die ersatzgeschwächten Spieler vom TCK, warum sie letztes Jahr aufgestiegen sind und erteilten unseren Jungs eine kleine Lehrstunde in Sachen Taktik und Volleyspiel. Unter dem Strich stand ein knapper 5:4 Sieg - nach neuer Zählweise - für unseren TCO auf dem Spielberichtsbogen. Nach dem Spiel blickten die beiden Mannschaften bei dem ein oder anderen Kaltgetränk gemeinsam auf die kommenden Gegner.

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an den TC Kleinwallstadt für die Gastfreundschaft und viel Erfolg bei der Mission Klassenerhalt in der kommenden Saison!

 

 

Für unsere Jungs heißt es am kommenden Sonntag, den 06.05.2018, beim Aufstiegsaspiranten TC 73 Goldbach erfolgreich in die Saison zu starten, und die Weichen für eine erfolgreiche Saison zu stellen. Am gleichen Tag wollen unsere Mädels vor heimischer Kulisse, ebenfalls gegen den TC 73 Goldbach, den ersten Heimsieg einfahren. Hierzu brauchen sie eure Unterstützung!